• Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase


Der amerikanische Traum – Profilkurs Kunst befasst sich mit Realismus

Kombi-Exkursion zum Drents Museum Assen und zur Kunsthalle Emden

(Rö) Am Donnerstag, dem 1. März 2018, starteten die beiden Profilkurse Kunst des 12. Jahrgangs einen Kombinationsm-Museumsbesuch und das erste Etappenziel war das Drents Museum, welches zentral in der kleinen beschaulichen Stadt Assen liegt. Hier sind Kunstwerke des amerikanischen Realismus aus den Jahren 1945 bis 1965 zu sehen. Eines der berühmtesten Werke in der Ausstellung ist von Edvard Hopper mit dem Titel „Morning Sun“, weitere berühmte Künstler wie Andy Warhol, George Segal oder Roy Lichtenstein u. a. sind hier durch ihre Kunstwerke vertreten. Während der zweistündigen Fahrt zum nächsten Etappenziel, der Kunsthalle Emden, haben sich die Schülerinnen und Schüler, angeregt durch den „American Dream“, ihre eigene Träume überlegt und notiert:

My dream is ….

… to be a primary school teacher some day

… to finally have a meaning in my life

… to be happy!

… to be a singer and songwriter

… do be an artist

… to be successful

… to travel around the world as a tattooartist

… to have a healthy family and realize all my dreams

… to have a peaceful and happy future

… just the future

… to see the world

… to get my favourite job and get a lot of money

… to be possible to say that I have done everything that i wanted to and to
    be happy

… that I can say at the end of my life: „I don't regret anything i did' and
    that I'm proud of my family

… to be happy and carefree

  • DSCF9021
  • DSCF9023
  • DSCF9024_cr
  • DSCF9026
  • DSCF9027
  • DSCF9029
  • DSCF9030
IGS-aurich.de
Switch mode views: