Buchvorstellungen an der IGS-Aurich sollen Lust am Lesen wecken
(VK, Tanja Gawlich) Wie begeistert man Schülerinnen und Schüler für Bücher und für die hauseigene Schulbücherei? Zwei Buchvorstellungen in der

Buchvorstellungen an der IGS-Aurich sollen Lust am Lesen wecken

(VK, Tanja Gawlich) Wie begeistert man Schülerinnen und Schüler für Bücher und für die hauseigene Schulbücherei?

Zwei Buchvorstellungen in der Bücherei der IGS Aurich haben gezeigt, dass dies gar nicht so schwierig ist!

Der Auftakt der Veranstaltung begann mit den „Großen“. Interessierten Schülerinnen und Schülern der Jahrgänge 8, 9 und 10 wurde am 30.08.2018 in anderthalb Stunden eine Auswahl der neuesten Jugendbücher von Frau Zimmer-Rapp von der Buchhandlung am Wall vorgestellt. Die von Fr. Zimmer-Rapp ausgesuchten Bücher überzeugten durch Vielfalt in Länge, Genre und Inhalt. Die Bandbreite reichte vom Fantasy-Drama „Children of blood and bone“, von Siamesischen Zwillingen in „Eins“ und Fluchtgeschichten in „Tankstellenchips“. Von Nanotechnik handelte Ursula Poznanskis „Thalamus“ und in der Dystopie „Vollendet“ geht es um die Problematik von Organspenden. Auch das Thema häusliche Gewalt in Amy Giles „Jetzt ist alles, was wir haben“ wurde thematisiert. „Ein Thema, das nicht schön ist, aber es ist wichtig, dass darüber geschrieben wird!“, so Katja Zimmer-Rapp. Die Zeit verging wie im Flug und viele Schülerinnen und Schüler blieben bis weit in die Mittagspause hinein, um in den mitgebrachten Büchern zu stöbern und sich den einen oder anderen Titel zu notieren.

Zum zweiten Termin am 20.09.2018 hatte sich bereits herumgesprochen, was bei so einer Buchvorstellung passiert und die Bücherei war bis auf den letzten Stuhl besetzt.

Die Schülerinnen und Schüler folgten interessiert den Worten von Frau Zimmer-Rapp. Begeisterte Fragen wie: „Ist das jetzt auch tatsächlich so passiert?“, „Was ist denn diese Krankheit A.S.H… oder wie hieß das nochmal?“, „Haben Sie alle diese Bücher in Ihrer Buchhandlung?“, „Gibt es diese Bücher auch in unserer Schulbücherei?“ pausierten immer wieder die Lesung.

Schnell wurde klar, welche Bücher die absoluten Favoriten sind: „Valor“, ein Fantasy-Abenteuer, in dem die Protagonistin gleichen Namens ihre Freiheit und ihr Leben riskiert, um ihre Schwester zu befreien, die im Gefängnis sitzt. „Albie Bright“, ein Roman über Trauer eines Jungen, dessen Mutter an Krebs stirbt und Quantenphysik!

Aber auch Hunde- und Theater-Fans kamen auf ihre Kosten und das Interesse an dem Buch „Friedrich der große Detektiv“ von Philipp Kerr, das zur Zeit des Nationalsozialismus spielt, war so groß, dass es auf jeden Fall angeschafft werden musste! Und ein weiterer Favorit der Mädels war „Sprichst du Schokolade?“, eine Freundschaft-Flüchtlingsgeschichte, die wohl auch demnächst in unserer Bücherei im Regal stehen wird...

Die Verantwortlichen der Veranstaltung Tanja Gawlich und Katrin Vrba waren sich schnell einig, will man diese Begeisterung der Schülerinnen und Schüler erhalten und nähren, müssen die beliebtesten Bücher auch so schnell wie möglich angeschafft und zum Verleih angeboten werden. Bereits eine Woche später konnten die Schüler auf ihre Buchfavoriten begeistert zurückgreifen!

Eine Wiederholung dieser Veranstaltung folgt schon in Kürze! Außerdem wird dies künftig eine festinstallierte Veranstaltung im Jahresprogramm der IGS-Aurich sein.

  • Buchvorstellung_01
  • Buchvorstellung_02
  • Buchvorstellung_03
  • Buchvorstellung_04
JSN Epic template designed by JoomlaShine.com