(ER) Bei strahlendem Sonnenschein öffnete am Samstag, den 16. Februar 2019, die IGS Aurich wieder ihre Türen für Eltern und andere Interessierte. Die Gäste folgten dabei ihren Kindern, dem Duft von Kaffee und Gebäck oder den Scouts, die als Team IGS die Wege wiesen. Ausdrücklich eingeladen waren die Eltern der vierten Klassen des Einzugsbereichs, ebenso die Eltern der jetzigen IGS-Schülerinnen und -Schüler. Auch Ehemalige nutzten die Gelegenheit, die vielfältige Ausstellung der Jahrgänge 5 bis 13 zu bestaunen.

Das umfassende Angebot zeigte Ergebnisse und Aktionen aus allen Fächern und allen Jahrgängen. So konnten Gäste beispielsweise mit den Jüngsten aus den fünften Klassen bei einer Reise in die Vergangenheit eine steinzeitliche Höhlenmalerei nachempfinden, während die Ältesten aus Jahrgangs 13 bei einem virtuellen Rundgang durch den „Desert Dome“ mittels VR-Brille einen Blick in die Zukunft der Pflanzenproduktion unter der Wüste werfen, ein Projekt, mit dem eine IGS-Gruppe jüngst überaus erfolgreich Deutschland auf der World Robot Olympiad in Thailand vertreten hatte.

Nach der Eröffnung der Veranstaltung mit dem Auftritt der IGS Bigband zeigten verschiedene Gruppen Musik, Tanz und Trickfilme im halbstündlichen Wechsel auf der Bühne. Daneben konnte das Elterncafe-Angebot genutzt werden. Aber nicht nur im Forum gab es etwas zu sehen und zu hören, sondern auch in der Bibliothek.  An vielen Stellen wurde zum  Mitmachen animiert. So konnte beispielsweise mikroskopiert werden oder logisch getüftelt, geklettert oder gezeichnet, experimentiert oder geschrieben wie im alten Rom: Die Gelegenheiten zum Nachfragen, Anfassen, selbst Tun wurden intensiv genutzt.

Dass danach auch einmal eine Stärkung erforderlich war, freute die Schülerinnen und Schüler, die Kulinarisches anboten. Fair genascht werden konnte rund um die Banane, gesund gesnackt werden konnten Smoothies und Schwarzbrothäppchen, außerdem Müsliriegel, über den Zaun ins Nachbarland luden die Poffertjes aus einem Niederländisch-Kurs und musikalische Köstlichkeiten; Waffeln und ein Grill im Freien rundeten das Angebot ab.

 

DSC 0022

Anwesend waren auch das EEZ und die FH Emden/Leer, die Schülerinnen und Schülern ebenso wie Gästen ihre Kooperation mit der IGS nahebrachten.

Ein besonderer Gast hatte sich bereits am Freitagmittag von der Leistungsfähigkeit der Schule überzeugt. Bei einem kurzen Rundgang durch die Ausstellung ließ es sich Kultusminister Grant Hendrik Tonne nicht nehmen, in der Ausstellung „Design muss sein“ selbst aktiv zu werden. Er testete verschiedene Zitruspressen, bewertete diese und ließ sich abschließend den selbstgepressten Orangensaft schmecken.

  • DSC_0001
  • DSC_0002
  • DSC_0003
  • DSC_0008
  • DSC_0011
  • DSC_0013
  • DSC_0014
  • DSC_0016
  • DSC_0017
  • DSC_0019
  • DSC_0021
  • DSC_0022
  • DSC_0023
  • DSC_0025
  • DSC_0028
  • DSC_0029
  • DSC_0031
  • DSC_0034
  • DSC_0035
  • DSC_0037
  • DSC_0041
  • DSC_0043
  • DSC_0045
  • DSC_0046
  • DSC_0049
  • DSC_0050
  • Zitruspressentest
JSN Epic is designed by JoomlaShine.com