Ein Konzertbesuch in Oldenburg

(WM) Sogenannte klassische Musik hören und darüber etwas zu erfahren ist die eine Sache - etwas ganz anderes ist es, ein Sinfoniekonzert zu erleben! Darum haben sich Schüler*innen aus dem 13. Jahrgang auf den Weg nach Oldenburg gemacht, um im wunderschönen Staatstheater die Musik zu hören, die sie z. T. bereits im Unterricht kennengelernt hatten.

Der Titel des Abends - "spannungsreich" - hatte nicht zu viel versprochen. Das Konzert begann mit einem aktuellen Stück der Komponistin Liisa Hirsch. Hier verließ das Orchester die bekannten Wege und brachte Neues - im wahrsten Sinne des Wortes spannend, aber nichts zum Entspannen.

Das Highlight des Abends war sicherlich das Klavierkonzert von Prokofjew, das 1921 geschrieben wurde. Zwischen bekannten und ungewohnten Klängen lotete der junge Pianist Alexej Gorlatch fast alles aus, was das Klavier zu bieten hatte. Atemberaubend virtuos, phantastisch im Zusammenspiel mit dem Orchester!

piano 1039450 1280

Ein Orchester, das in der abschließenden "Schicksalssinfonie" von Tschaikowsky noch einmal zeigen konnte, wie feinfühlig, aber auch energiegeladen es aufspielen konnte. Weil die Schüler*innen das wichtigste Thema bereits im Unterricht selbst gespielt hatten, war es natürlich ein besonderer Genuss zu erleben, was der Komponist daraus gemacht hatte.

Am Ende war klar, dass es sich gelohnt hatte, die Schule zu verlassen um lebendige Musik zu sehen und zu spüren.

JSN Epic is designed by JoomlaShine.com