Das Beratungsteam der IGS Aurich besteht aus zwei Lehrkräften sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Schulsozialarbeit.


Hier
fehlt
noch
ein
Bild

 

 
 

Das Beratungsteam unterstützt die betreffenden Personen, diagnostiziert oder therapiert aber nicht. Eine Weitervermittlung an entsprechende Institutionen ist aber möglich.

 

Alle am Schulleben Beteiligten (Schülerinnen/Schüler, Eltern, Lehrerinnen/Lehrer, Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter) haben die Möglichkeit, sich an die einzelnen Personen des Beratungsteams zu wenden, wenn sie Unterstützung von Dritten wünschen oder brauchen. Das Selbstverständnis des Beratungsteams orientiert sich an der Erkenntnis, dass eine Lösung für Probleme immer im Ratsuchenden selbst zu finden ist.

Schulische Beratung ist – entsprechend des Beratungskonzeptes – ein Angebot an die Betroffenen und arbeitet nicht nach dem Schlüssel-Schloss-Prinzip.

Das Beratungsteam berät und unterstützt z. B. im Hinblick auf:

  • Fragen zu Lern- und Leistungsschwierigkeiten(z. B. Lernblockaden, Über- und Unterforderung,Aufmerksamkeit/Konzentration; Dyskalkulie, AD(H)S, LRS)
  • Fragen zur Schullaufbahn (z.B. Schulwechsel, Klassenwechsel)
  • Fragen zu schulisch-sozialen Situationen (z. B. Konflikte zwischen SchülerInnen, Konflikte zwischen SchülerInnen und Lehrkraft, Konflikte zwischen Eltern und Lehrkraft, Mobbing, Schuldistanz)

  • Fragen zu emotionalen Belastungen und Ängsten (z. B. Prüfungsangst, Schulangst, Schulphobie, Ausgrenzung, Verhaltensauffälligkeiten)
  • Eltern in Erziehungsfragen (z. B. Schule schwänzen)
  • Lehrerinnen und Lehrer bei schulischen und pädagogischen Fragestellungen (z. B. Fragen zur Verbesserung des Klassenklimas)
  • Schulklassen im Gruppenprozess (z. B. Projekte zu Achtsamkeit, Gewaltpräventionsprojekte)

 

 

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com