• Vernissage: Zeichnungen von Mara Keller
    (KK) Vernissage im Kunstbereich: Dort sind in einer kleinen, aber sehr feinen Galerie herausragende Gestaltungsarbeiten von Mara Keller (Jg. 11)... Weiterlesen
  • Vom Land in die Stadt – Ostfriesen in Hamburg
    (Leon Ott, Finja Fehrenbach, Marie Kassens, Marvin Degner, Simon Smit) In den Projekttagen zum Tag der offenen Tür der IGS Aurich unternahm der WPK... Weiterlesen
  • Projekttag Gewaltprävention 2019 : Einfühlung – Selbstbehauptung – Solidarität
    (GZ) Die Erzieherin Karin Gerz aus dem Fachbereich Ganztag und der Teamlehrer Andreas Sprink haben das Programm des Projekttages zur... Weiterlesen
  • „Schweigen ist Salzwasser, Reden ist Strandsand“ (Folge 53)
    Niemand ist eine Insel, sagt der Dichter John Donne. Aus Schülersicht aber sind wir Lehrkräfte Inseln. Jetzt vielleicht nicht Ibiza oder Mallorca... Weiterlesen
  • 1. Schülerratssitzung 2019
    (Pepe Weber) Mittwoch, 6. März 2019. Während der 3. und 4. Stunde haben sich die Klassen- und Tutoriumssprecher*innen im Forum getroffen. Die... Weiterlesen

Springen mit Joker1(DU) Auch in diesem Jahr ist unsere Schule wieder mit mehreren Teilnehmern beim 23. Schulreitwettbewerb in Norden gestartet.

Gleich beim ersten Qualifikationswettbewerb, dem Punktespringen mit Joker, konnte Lena Gloger, Klasse 10d, mit ihrem Pony Bonnie  den 2. Platz erringen.

 

Springen mit Joker1(DU) Auch in diesem Jahr ist unsere Schule wieder mit mehreren Teilnehmern beim 23. Schulreitwettbewerb in Norden gestartet.

Gleich beim ersten Qualifikationswettbewerb, dem Punktespringen mit Joker, konnte Lena Gloger, Klasse 10d, mit ihrem Pony Bonnie  den 2. Platz erringen.

 Hierbei muss ein Hindernisparcours bestehend aus 6 Sprüngen in möglichst kurzer Zeit übersprungen werden. Das letzte Hindernis, der „Joker“, ist das schwierigste und die Reiterin muss spontan entscheiden, ob sie diesen oder einen leichteren überspringen will. Lena wird unsere Schule  beim „Kleinen Finale“ in Helle  vertreten. Herzlichen Glückwunsch! Maria Pabst, Klasse 9b, und Herma te Brake, Klasse 9c, absolvierten ebenfalls den Parcours erfolgreich, konnten sich aber leider nicht für ein Weiterkommen qualifizieren.

Zum wiederholten Male erfolgreich war auch  unsere Mannschaft für die Ponyspiele mit Lena Gloger, Herma te Brake und Olivia Kersten, beide 9c. Sie errang ebenfalls den 2. Platz und wird uns in Helle vertreten. Auch hier herzlichen Glückwunsch. Anzumerken ist  allerdings, dass es wie schon bei vorhergegangenen Wettbewerben  in Norden bei der Siegerehrung  zu Irritationen und Enttäuschungen bei den Teilnehmerinnen kam. Die Schiedsrichterin hat es versäumt, die Regeln vor dem Wettbewerb genau zu erläutern und auf eine korrekte Durchführung zu bestehen. So wurde die Mannschaft des Ulrichsgymnasiums Norden innerhalb von wenigen Minuten vom ersten über den zweiten auf den dritten Platz verwiesen. Die Mannschaft der Freien Waldorfschule Ostfriesland wurde zunächst gar nicht platziert - man hatte ihre Zeiten übersehen, konnte dann aber den ersten Platz einnehmen. Unsere Mannschaft bekam zunächst  den ersten Platz zugewiesen, um dann auf dem zweiten zu landen. So etwas ist unwürdig und für die Betroffenen enttäuschend und demotivierend. Da es zu solchen Zwischenfällen nicht zum ersten Mal gekommen ist, sollten die Ausrichter hier dringend für Abhilfe sorgen!

Neben den Qualifikationswettbewerben werden noch die sogenannten Mitmachwettbewerbe angeboten. Hier geht es nicht um Sieger und Verlierer, sondern nur ums Mitmachen und Dabeisein. Dies kann auch genutzt werden um unerfahrene Pferde an die Turnieratmosphäre zu gewöhnen. Pia Birkoben und Julia Folkers, beide Klasse 7e, nahmen am Trailparcours teil. Hier wird die Nervenstärke der Pferde und Ponys und die Reitfähigkeit der Reiterinnen geprüft. Die Beiden haben sich beachtlich geschlagen.

Laura Kalski, ebenfalls Klasse 7e, startete mit ihrem Pony Kaja bei der 0-Runde, bei der ebenfalls ein Parcours, bestehend aus 6 Hindernissen, die allerdings nicht so hoch wie beim Punktespringen sind, überwunden werden. Vielleicht traut sich Laura beim nächsten Mal ja auch das Punktespringen zu.

Wir wünschen unseren Teilnehmerinnen beim „Kleinen Finale“ in Helle viel Erfolg! Sollten sie dort den ersten Platz erringen, können wir sie dann doch noch in Oldenburg anfeuern, denn dort werden wir als Zuschauer wie jedes Jahr hinfahren, um diese großartige Atmosphäre eines internationalen Reitturniers mitzuerleben.

Ein herzlicher Dank gilt Ina Grillparzer, die die Betreuung der reitenden Schüler/innen an der IGS Aurich-West voraussichtlich zum letzten Mal übernommen hat. Sie hat diesen Bereich über eine lange Zeit betreut und dabei nicht nur mit Schülergruppen am Tag des Schulreitens teilgenommen sondern beispielsweise auch Wochenendfahrten im Rahmen des Unterrichts zum Thema Reiten mit SchülerInnen unternommen.

 

Fotogalerie:

  • Laura Kalski beim Abreiten nach dem Springen
  • Laura Klaski mir ihrem Piny Kaya im Parcours
  • Lena Gloger bei der Platzierung nach dem Springen mit Joker
  • Pia Birkoben mit Hercules im Trailparcours
  • Springen mit Joker1
  • Team Ponyspiele
  • Trailparcours

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com