• International Youth Meeting 2018
    (Emilie Geis, JG 9) Vom 23.08.18 bis zum 02.09.18 fand das International Youth Meeting im Europahaus in Aurich statt. Es waren insgesamt 46 Personen b... Weiterlesen
  • Was macht die U-Bahnstation eigentlich im Oberstufengebäude?
    Wandbild wurde vor 30 Jahre gemalt (KK) Linie 8 in Richtung Friedrichstraße – Haltestelle Bahnhof Zoo. Das großformatige Wandbild vor der Bibliothek i... Weiterlesen
  • Mit Glück bei Horst und Käthe
    Kunstleistungskurse auf ungewöhnlichen Spuren bedeutender Künstler (KK) Die Vorgaben des Zentralabiturs 2019 und 2020 im Blick, besuchten die Kunstlei... Weiterlesen
  • Musikalischer Advent 2018
    (MG) „Alle Jahre wieder...“ gibt es an unserer Schule den „Musikalischen Advent“. In den letzten beiden Schulwochen vor Weihnachten, in diesem Jahr vo... Weiterlesen
  • Weihnachtsbaum schmücken 2018
    VK/Rö Pünktlich vor dem Ersten Advent haben Schülerinnen und Schüler des 9. und des 5. Jahrgangs gemeinsam unseren Weihnachtsbaum im Forum geschmückt.... Weiterlesen

(KK) Es war ein wunderbares Wiedersehen mit den Abiturienten und Abiturientinnen des Jahres 1994. Katrin Eichhorn (geb. Mull) hat seit April Kontakt zu ihren Mitschülern gesucht. Durch ihre Initiative begegneten sich viele Ehemaligen des Abijahrgangs 1994 freudig auf dem Schulgebäude.
Während der Führung durch das Schulgebäude wurden viele Erinnerungen wach: „Ach, hier hatte ich meine Lateinprüfung bei Herrn Mittelstädt.“ oder „Das war der Unterrichtsraum Politik bei Herrn Quest.“ oder „Sie waren meine Klassenlehrerin in Jg. 11 und dann Tutorin, obwohl wir zusammen keinen Unterricht hatten.“ Damals waren die Tutorien noch wählbar und nicht den Profilen zugeordnet. Werner Meiners projizierte alte Fotografien, auf denen seine Tutanden mit großer Aufmerksamkeit wieder entdeckt wurden. „Damals waren wir so alt wie ihr heute seid.“ bilanzierte Frau Meiners die zwanzig Jahre unter Applaus der Gäste.
Der Abi-Jahrgang 94 war von dem Schulbrand enorm betroffen. Zwar waren ihre schriftlichen Abiturklausuren, die damals noch im Februar abgenommen wurden, zum Glück im Tresor der Schulverwaltung unversehrt geblieben. Dennoch mussten für Vorbereitungen der mündlichen Prüfungen unmittelbar nach dem Brand provisorische Räume geschaffen werden, denn auch das Oberstufengebäude war stark von Brandspuren und Ruß gezeichnet.
Insofern war der Rundgang durch die inzwischen deutlich veränderte Schule nicht nur von alten Erinnerungen geprägt. Das Fazit: Die IGS Aurich-West hat sich deutlich weiterentwickelt und antwortet inzwischen konzeptuell wie architektonisch auf veränderte Anforderungen in der Bildungslandschaft. Leider waren viele Lehrer und Lehrerinnen dieses Jahrgangs bereits im Ruhestand und wurden vermisst.
Unsere damaligen Abiturienten haben sich persönlich wie auch beruflich vielfältig und erfolgreich entwickelt. Dies wurde in den vielen Gesprächen deutlich.
Wir wünschen euch allen herzlichen Glückwunsch dazu! „Schön, dass ihr soviel investiert habt, um euch hier wiederzusehen und eure alte IGS neu zu entdecken.“ stellt Marita Krützkamp zum Abschied fest. Solch ein Ereignis ließe sich in fünf Jahren zum Abi-Jubiläum wiederholen.

 

 

 

 

 

IMG 3899

Abitur '94 an der IGS Aurich

 

Fotos:

Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - http://igsaurich.de/images/artikel/2014/10-06-ads-abi94

 

 

 

 

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com