• Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase


Türen auf! Hereinspaziert ins talendorp.

(GE) Türen auf, hereinspaziert – so hieß es auch in diesem Jahr wieder im traditionell veranstalteten Talendorp an der IGS Aurich West. Doch wer, wie sonst üblich, die 8. Klässlerinnen und 8. Klässler der IGS Aurich West dort vermutete, suchte in diesem Jahr vergeblich. Aufgrund neuer Bestimmungen in den Fremdsprachenregularien sind es ab diesem Jahr die Schülerinnen und Schüler des 6. Jahrgangs, die sich dieser besonderen Herausforderung stellen dürfen.

Etwas mulmig im Bauch war es dem ein oder anderen schon, als es am Dienstag oder Mittwoch hieß: „Welcome to talendorp and let´s start with your dialogues!“
In hübsch zurechtgemachten Örtlichkeiten konnten die Kinder ihr Wissen unter anderem über ihre Haustiere unter Beweis stellen. Neben der Frage, ob sie selbst auch ein Haustier haben und wie es heißt, sollten sie auch etwas über dessen Lebensumstände erzählen können. Darüber hinaus wurde auch über wilde Tiere gesprochen. Hier galt es neben der Verständigung in der Fremdsprache auch Wissen zu transportieren. Eine spannende Aufgabe, die die Schülerinnen und Schüler mit Bravour meisterten.

In einer weiteren Station waren sie aufgefordert etwas über ihre Sommerferien zu erzählen. Hier galt es, etwas über die Art der Reise und den genauen Ort des Sommerurlaubs zu nennen. Doch auch die Aktivitäten, die während des Urlaubs unternommen wurden, waren relevant. Als Abschluss gab es zu beleuchten, ob sich während der Sommerferien etwas in der Schule geändert habe. Hierbei wurde das Augenmerk vor allem auf neue Mitschülerinnen und Mitschüler oder die neuen Fächer im Bereich des Wahlpflichtkurses gelegt.

An einer weiteren Station durften die Schülerinnen und Schüler etwas über ihre Klassenfahrt erzählen. Diese hatte sie entweder nach Bad Zwischenahn oder nach Borkum geführt. Neben den organisatorischen Aspekten (wann man sich getroffen hatte, wie man zur Jugendherberge gekommen war, wo man gefrühstückt und Abendbrot gegessen hatte, usw.) ging es vor allem um das gemeinsame Erlebnis und die Lieblingsaktivitäten in dieser besonderen Woche.

In einer vierten Station ging es darum, sich selbst vorzustellen. Hier ging es neben den Daten und Fakten über sich selbst, auch um die Familie und den Heimatort der Schülerinnen und Schüler. Doch auch das Benennen von Hobbies kam nicht zu kurz.

Nach anfänglichem Zögern und Herzklopfen, fiel es den Kindern immer leichter, sich in der für sie doch ungewohnten Fremdsprache zu verständigen. Die Bewertungen auf den visitor´s logs können sich dementsprechend wirklich sehen lassen.

Dank des liebevoll hergerichteten Dorfes und den netten Gesprächspartnerinnen und – partnern aus dem Fachbereich Englisch, konnten die Kinder sich einmal in einer anderen Umgebung testen und beweisen.

Ein Dank geht an alle beteiligten Lehrkräfte, die es mit ihrem Einsatz geschafft haben, auch das diesjährige talendorp zu einem unvergesslichen Erlebnis für die Schülerinnen und Schüler des 6. Jahrgangs werden zu lassen.

  • 20161109_124146_cr
  • 20161109_124222_cr
  • 20161109_124257_cr
  • 20161109_130833_cr
IGS-aurich.de
Switch mode views: