• Themenzeit JG6: Wunschzimmer im Modell gestalten
    (ND) Am 12.6.2019 war richtig was los im 6.Jahrgang. Die Klassen 6a, 6b und 6c präsentierten die in der zweistündigen Themenzeit „Wohnen“... Weiterlesen
  • „Typisch – Deine Kinder!“ (Folge 58)
    „DEIN Timo hat heute wieder…!“„War das DEIN Leon oder MEIN Leon?“„Schon wieder DEINE Annika, immer das Gleiche!“So lauten die gängigen Vorwürfe,... Weiterlesen
  • Sportivationstag 5.6.2019
    (DO) Alle Jahre wieder führt der Verein „Ambulante Begleitung und Beratung Aurich e. v.“ mit ihrem Sozialmanager Michael Lohoff, einem ehemaligen... Weiterlesen
  • Bezirksentscheid Quattro-Beach-Volleyball
    (KO) Am Mittwoch, den 29.05.2019, fand in Wilhelmshaven der Bezirksentscheid im Quattro-Beach-Volleyball statt. Die IGS Aurich entsandte hierfür... Weiterlesen
  • Ossiloop 2019 – es ist geschafft!!!
    (KO) Die zweite Hälfte des Ossiloops, die Etappen vier, fünf und sechs, war eine Hälfte die nur so vor Highlights strotze. Der erste Höhepunkt war... Weiterlesen

(PT, SLK 1) Am 14.02.2017 herrschte große Aufregung in der Sprachlernklasse 1: Der ehemalige Ausbilder von Frau Patron wollte die Klasse kennenlernen. Der ist jetzt nämlich auch Lehrer einer „Internationalen Klasse“ an einem Gymnasium in Wuppertal und hatte schon einiges über die Sprachlernklassen an der IGS Aurich-West gehört. Bei uns in Niedersachsen heißt es nicht „Internationale Klassen“ sondern „Sprachlernklassen“. Das beschreibt auch ziemlich gut, was in dem Unterricht passiert: Wir lernen Deutsch sprechen und schreiben, aber wir lernen auch ziemlich viel voneinander und über das Leben in Ostfriesland kennen.

Herr Schneider, so hieß der Besuch, musste erst einmal ganz schön viele Fragen beantworten: „Wie heißen Sie?“, „Wo wohnen Sie?“, „Machen Sie gerne Urlaub?“, „Wie lange sind Sie schon Lehrer?“, „War Frau Patron eine gute Schülerin?“ und so weiter und so fort. Jede Frage wurde beantwortet und danach war die Sprachlernklasse dran: „Wie lange seid ihr schon in Deutschland?“, „Was gefällt euch besonders gut?“, „Was ist ungewohnt in Deutschland?“, „Könnt ihr mir die Plakate in eurer Klasse erklären?“, „Warum habt ihr die T-Shirts angemalt?“ und „Wie findet ihr eure Schule?“ Danach hatten wir das Gefühl, dass wir uns ziemlich gut kennengelernt haben.  

Zu unserer Überraschung hatte Herr Schneider von seiner Klasse Briefe mitgebracht. Die Jungen und Mädchen aus der Schule in Wuppertal kommen aus ganz unterschiedlichen Ländern, zum Beispiel Griechenland und Spanien. Sie lernen genau wie wir in der Sprachlernklasse 1 auch ganz neu Deutsch. In den Briefen haben sie davon geschrieben, was ihnen in Deutschland gefällt und womit sie sich gerne beschäftigen. Selbstverständlich haben wir dann im Unterricht Antwortbriefe verfasst, die in den nächsten Tagen von Herrn Schneider weitergegeben werden.

Wer weiß, vielleicht entstehen ja noch Brieffreundschaften?!

  • IMG_5279
  • IMG_5280
  • IMG_5281
  • IMG_5282
JSN Epic template designed by JoomlaShine.com