• Resolution der Gesamtkonferenz der IGS Aurich zu sog. Online-Meldeportalen vom 12.12.2018
    „Schüler und Schülerinnen der IGS Aurich sollen befähigt und in ihrer Bereitschaft gestärkt werden, an der Gestaltung einer der Humanität verpflichtet... Weiterlesen
  • International Youth Meeting 2018
    (Emilie Geis, JG 9) Vom 23.08.18 bis zum 02.09.18 fand das International Youth Meeting im Europahaus in Aurich statt. Es waren insgesamt 46 Personen b... Weiterlesen
  • Was macht die U-Bahnstation eigentlich im Oberstufengebäude?
    Wandbild wurde vor 30 Jahre gemalt (KK) Linie 8 in Richtung Friedrichstraße – Haltestelle Bahnhof Zoo. Das großformatige Wandbild vor der Bibliothek i... Weiterlesen
  • Mit Glück bei Horst und Käthe
    Kunstleistungskurse auf ungewöhnlichen Spuren bedeutender Künstler (KK) Die Vorgaben des Zentralabiturs 2019 und 2020 im Blick, besuchten die Kunstlei... Weiterlesen
  • Musikalischer Advent 2018
    (MG) „Alle Jahre wieder...“ gibt es an unserer Schule den „Musikalischen Advent“. In den letzten beiden Schulwochen vor Weihnachten, in diesem Jahr vo... Weiterlesen

(MR) Guten Morgen! Dzien dobry! Good morning!

In diesen Tagen hört man viel neue Worte, das Englisch muss aufpoliert werden, denn 17 Schülerinnen und Schüler sind mit ihren beiden Lehrerinnen Marta und Jowita nach Aurich gekommen und lernen die ostfriesische Welt kennen. Ob Kletterwald, Sommer am Wall oder Greetsiel, die Polen sind beeindruckt von dem schönen Ostfriesland.

Am 3. September begann der traditionelle Schüleraustausch der IGS Aurich unter der Leitung von Christian Lütten und Frerich Max. Seit Anfang der Neunziger treffen immer wieder die Schüler der IGS auf die Schüler aus Starachowice und immer wieder werden neben den sprachlichen auch die kulturellen Unterschiede festgestellt, die Schwierigkeiten überwunden und als Ergebnis entstehen Freundschaften, die teilweise weit über den Austausch hinausgehen. 

Die gemeinsamen Aktivitäten sind breit aufgestellt, über die Aufarbeitung der Geschichte aus dem Konzentrationslager Bergen-Belsen, die Besichtigung des VW-Werks in Emden bishin zum Teetrinken im Dorfmuseum von Münkeboe. Der Abschluss bildet der Besuch der Insel Norderney und der Abschied ist nie leicht, die zehn Tage sehr intensiv und so ist es ein hoffentlich vorübergehendes "do widzenia", denn im Sommer findet dann der Rückbesuch in Polen statt.

 

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com