• Resolution der Gesamtkonferenz der IGS Aurich zu sog. Online-Meldeportalen vom 12.12.2018
    „Schüler und Schülerinnen der IGS Aurich sollen befähigt und in ihrer Bereitschaft gestärkt werden, an der Gestaltung einer der Humanität verpflichtet... Weiterlesen
  • International Youth Meeting 2018
    (Emilie Geis, JG 9) Vom 23.08.18 bis zum 02.09.18 fand das International Youth Meeting im Europahaus in Aurich statt. Es waren insgesamt 46 Personen b... Weiterlesen
  • Was macht die U-Bahnstation eigentlich im Oberstufengebäude?
    Wandbild wurde vor 30 Jahre gemalt (KK) Linie 8 in Richtung Friedrichstraße – Haltestelle Bahnhof Zoo. Das großformatige Wandbild vor der Bibliothek i... Weiterlesen
  • Mit Glück bei Horst und Käthe
    Kunstleistungskurse auf ungewöhnlichen Spuren bedeutender Künstler (KK) Die Vorgaben des Zentralabiturs 2019 und 2020 im Blick, besuchten die Kunstlei... Weiterlesen
  • Musikalischer Advent 2018
    (MG) „Alle Jahre wieder...“ gibt es an unserer Schule den „Musikalischen Advent“. In den letzten beiden Schulwochen vor Weihnachten, in diesem Jahr vo... Weiterlesen

(RD) Seit Beginn des Schuljahres befassen sich Schülerinnen und Schüler der beiden Projektakademien intensiv mit dem computergestützten Konstruieren von anspruchsvollen Modellen und Werkstücken. Dazu verwenden sie ein kostenloses 3D-Konstruktionsprogramm, mit dem sie einen ersten Einblick in das Thema „3D-CAD-Modeling“ erhalten.

Einen bedeutenden Schwerpunkt des Unterrichts, stellt neben dem Technischen Zeichen, die eigenständige Entwicklung und Herstellung eines konkreten Produktes dar. So kann beispielsweise ein am Computer virtuell erzeugtes Objekt, durch den erst kürzlich erworbenen 3D-Drucker, präzise hergestellt werden. Dieser erstellt das Objekt Schicht für Schicht aus einem eingefärbten Kunststoff, welcher sich gegebenenfalls im Anschluss auch noch handwerklich leicht nachbearbeiten lässt.

Derzeit konzipiert, insbesondere die Projektakademie aus Jahrgang 10, einen Roboterarm, der festgelegte Bewegungen sicher und präzise ausführt. Dazu werden einzelne Bauteile konstruiert, ausgedruckt und anschließend montiert. Um den starren Bauteilen ein gewisses Leben einzuhauchen, steuern die Schülerinnen und Schüler die angeschlossenen elektronischen Bauteile des Arms über einen Mikrocontroller (Arduino). Die Fertigstellung des Roboterarms soll noch vor den Sommerferien abgeschlossen werden!

 

  • 3DDruck_AWT01
  • 3DDruck_AWT02
  • 3DDruck_AWT03
  • 3DDruck_AWT04
  • 3DDruck_AWT05
  • 3DDruck_AWT06

 

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com