• Weihnachten im Schuhkarton
    (OH) Bereits am 15.11.2018 packten sieben Schüler*innen der Klasse 6c und ihr Tutor, Herr Ohlwein einen schönen Schuhkarton voll mit schönen, nützlich... Weiterlesen
  • Der Unterricht von morgen für morgen
    (HO) Eine große Freude für Schüler jeden Alters ist es, wenn statt ihrer die Lehrer mal wieder auf der Schulbank sitzen und etwas lernen müssen. Einen... Weiterlesen
  • Plattdeutscher Lesewettbewerb an der IGS Aurich
    Sechs Schülerinnen und Schüler der IGS Aurich haben sich für den Regionalentscheid des plattdeutschen Lesewettbewerbs qualifiziert. (DH) Die IGS Auric... Weiterlesen
  • Von magischen Tieren, leisen Pfoten und fetten Toren
    Vorlesewettbewerb im 6. Jahrgang (SZ) Beim Blick durch die Fenster keine Schulklasse zu sehen, sondern stimmungsvolle Weihnachtsatmosphäre – mit Kerze... Weiterlesen
  • Resolution der Gesamtkonferenz der IGS Aurich zu sog. Online-Meldeportalen vom 12.12.2018
    „Schüler und Schülerinnen der IGS Aurich sollen befähigt und in ihrer Bereitschaft gestärkt werden, an der Gestaltung einer der Humanität verpflichtet... Weiterlesen

(Linda Hoffmeyer, 10g) Die Ausstellung im Forum der IGS Aurich wurde von den Schülern und Schülerinnen der E-Kurse des 10. Jahrgangs von Frau Steimer organisiert. Die einzelnen Stationen wurden von den Schülern und Schülerinnen der Klassen d, b, e und g zu dem Thema Erdöl gestaltet und aufgebaut.

Einzelne Schüler und Schülerinnen befassten sich jeweils mit den Themen: Entstehung, Gewinnung, Eigenschaften von Erdöl, Fraktionierte Destillation, Fossile Brennstoffe, Erdöl in unserem Leben, Umweltschädlichkeit, politische, sowie soziale Problematik und in einer Diskussion mit den einzelnen Standpunkten. Dieses taten sie mit Hilfe von Modellen, Versuchen, Spielen, Plakaten und Karten.

Diese Unterrichtseinheit, sowie die dazugehörige Ausstellung sollen den Mitschülern und Mitschülerinnen verdeutlichen, dass unser ganzes Leben stark vom Erdöl abhängig ist und ihnen klar wird, dass die Erdölvorräte nicht unendlich vorhanden sind. Des Weiteren wollen wir mit der Ausstellung auf Alternativen zu Erdöl aufmerksam machen.

Mit kleinen Spielen und Modellen versuchen wir auch jüngere Schüler und Schülerinnen anzusprechen und sie zur aktiven Beschäftigung mit dem Thema zu interessieren. Für die Schüler und Schülerinnen der Kurse von Frau Steimer war dieses Projekt nicht nur eine Unterrichtseinheit, sondern sie haben mit Freude und Interesse an diesem Projekt gearbeitet und sich aktiv mit jeweiligen Themen auseinander gesetzt.

Dieses Interesse zeigt sich auch in den handwerklich hergestellten Ausstellungsstücken in Form von einem Spiel, einem Modell einer Erdölpumpe, selbsthergestellten Knöpfen aus Milch und vieler weiteren interessanten Ausstellungsbeiträgen. Die Ausstellung ist für interessierte Klassen zu besuchen um sich interaktiv mit den einzelnen Aspekten der Thematik auseinander zu setzen.

Rückmeldung zur Unterrichtseinheit

{slider=Jule, 10b}

Ich habe mich mit der Frage: „Inwiefern beeinflusst Erdöl unser Leben?“ beschäftigt.

Ich habe mir dieses Thema ausgewählt, weil ich es sehr interessant finde, wo z.B überall Erdöl enthalten ist. Außerdem wusste ich nicht viel dazu und wollte deshalb etwas darüber lernen und mich mit dem Thema auseinandersetzen. Nachdem meine Arbeitsgruppe und ich die wichtigsten Informationen rausgesucht haben, waren wir alle sehr erschrocken, denn wir haben erfahren, dass in sehr vielen Dingen Erdöl enthalten ist. Vor allem sind es Produkte wie Kosmetika, die wir jeden Tag benutzen und auf die wir nicht verzichten könnten. Sogar in Arzneimittel ist ein gewisser Anteil von Erdöl enthalten. Uns wurde klar, wie sehr wir Erdöl benötigen und das es unser Leben stark beeinflusst. Außerdem ist Erdöl auch ziemlich schädlich für uns Menschen, für Tiere und für die Umwelt. Deshalb haben wir uns auch noch mit den Alternativen für Erdöl beschäftigt. Wir haben versucht ein Plakat zu gestalten, was sehr übersichtlich gestalten ist und die wichtigsten Informationen enthält. Wir haben außerdem uns kurz gehalten bzw. nur Stichpunkte geschrieben, weil es gut zu lesen sein soll und auch, dass sich die Schüler in wenigen Minuten bewusst wird, in wie vielen Dingen Erdöl enthalten ist. Dazu haben wir noch ein kleines Plakat mit einem Quiz gestaltet. Wir wollten damit erzielen, dass die Schüler ihr Wissen anwenden und es auch überprüfen können. Außerdem ist es für einige dann nicht langweilig, denn sie können auch etwas selber tun, anstatt nur zu lesen. In unserer Unterrichtsstunde haben wir auch den Fokus auf das Wichtige gelegt, nämlich wie Erdöl unser Leben verändert. Wir haben außerdem versucht, die Schüler mit zu integrieren. Wir wollten damit erzielen, dass sie Spaß haben und trotzdem etwas über das Thema lernen.

Rückblickend fande ich es eine sehr gute Idee mit der Unterrichtsstunde und dass wir uns sozusagen gegenseitig was beibringen konnten. Jede Gruppe hat sich sehr viel Mühe gegeben und die Endergebnisse waren sehr schön. Es hat viel Spaß gemacht und dazu haben wir noch viel gelernt. Ich würde jeder Zeit ein solches Projekt wiederholen.{/slider}

{slider=Gwen, 10d}

Ich habe mich für das Thema "Politische und soziale Auswirkungen von Erdöl" entschieden, da man oft von Katastrophen hört und bei dem Thema sofort gedacht habe, diesem auf den Grund zu gehen. Zudem wird in den Medien immer von Umweltkatastrophen, Klimawandel und Erdölpreisen berichtet, aber nie Detailreich. Daraufhin haben wir uns in der Gruppe getroffen und Nachrichten, Videos und Berichte rausgesucht z.B. von Greenpeace. Dann haben wir die Echtheit der Quellen geprüft und die interesantesten ausgewählt. Wir haben uns aufgeteilt und uns im politischen Bereich auf Ölkatastrophen/ regiert Öl die Welt und die Ölpreiskrise spezialisiert und im sozialen Bereich auf die Gesundheit der Menschen, insbesondere dem Mikroplastik und der Umwelt spezialisiert. Mit den Oberthemen waren wir dann viel auf Greenpeace und Nachrichtenwebsites und haben uns rund 3 1/2 Stunden mit der Fertigstellung beschäftigt.

Mir hat das Thema sehr gefallen und ich fand auch den Reiz der Museumssaustellung cool. Wir haben uns von einem Mach-Mit-Museum inspirieren lassen und ganz viel Interaktion für die Austellungsteilnehmer überlegt. Außerdem war die Motivation sehr hoch, da man eine Gruppe hatte, die ebenfalls interesse an dem Thema hatten und es mal was anderes war als normaler Unterricht.

Mein Ziel war es den Mitschülern und Austellungsbesuchern ein Einblick in die fatalen Auswirkungen des Erdöls zu verdeutlichen und was auch tatsächlich alles damit zusammenhängt. Zudem sollte durch Austellung deutlich werden das es weder unwichtig noch langweilig ist sich damit zu beschäftigen.{/slider}

  • Ausstellung1
  • Ausstellung2
  • Ausstellung3
  • Ausstellung4
  • DSCN0098
  • DSCN0100
  • DSCN0102
  • DSCN0104
  • DSCN0107
JSN Epic template designed by JoomlaShine.com