Aktuelles aus dem Schulleben

 panocomenius

vor der MensaDas Comenius-Projekt, nach seinem Namensgeber Johann Amos Comenius, ist ein 1995 eingerichtetes europäisches Programm mit dem Ziel, die Zusammenarbeit von Schulen innerhalb der Europäischen Union zu fördern. Es ist seit 2007 Teil des EU-Programms für lebenslanges Lernen. Mit der Durchführung des Programms in Deutschland ist der Pädagogische Austauschdienst als Nationale Agentur für EU-Programme im Schulbereich beauftragt.

Welche Länder sind beteiligt?

28 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union sowie die Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (Island, Liechtenstein, Norwegen und die Schweiz) sind am Projekt beteiligt.

Welche Ziele hat das Comenius-Projekt?

Ziele des Comenius-Projektes sind unter anderem die Verbesserung und Steigerung der Mobilität und Kommunikation von Schülern und Lehrkräften in verschiedenen Mitgliedstaaten der EU und die Förderung des Fremdsprachenlernens, besserer Lehrtechniken und -methoden.

Wer kann mitmachen?

Jeder, der im 12 oder 13 Jahrgang ist und Interesse an der internationalen Arbeit des Comenius-Projektes hat.

Teilnehmer am COMENIUS-Projekt 2012 bis 2014:

 

niederlande 

 

Ubbo-Emmius-Scholengemeenschap
Stationslan 17
9503 CA Stadskanaal
Niederlande

 www.ubboemmius.nl/ 

Gerard van Vliet, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Harm Jan Bouwknegt, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 lettland

 

Die Mittelschule von Ādaži:

Ādažu vidusskola
Dace Dumpe
Gaujas ul. 30, 
Ādaži, Lettland

Tel: +371 67709330

Aija Kruze, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Dace Dumpe, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 polen

 

Das Gymnasium in Olawa

Zespół Szkół Ponadgimnazjalnych Nr 1

im. Tadeusza Kościuszki

ul. Ks. Kutrowskiego 31

55-200 Oława, Polen

Tel. 71/3132613, http://zsp1.olawa.pl/

Lucyna Seredyńska, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 frankreich

 

Das Lycee Jean Renou – La Réole
Lycée Jean RENOU
1 rue Jean RENOU
33190 LA REOLE

Tél : 05.56.61.05.15.
http://lyceejeanrenou-lareole.net/

Christelle Beaudoin,  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 rumaenien

 

Das Coriolan Brediceanu Gymnasium in Logoj

Liceul Teoretic Brediceanu
Spl. C. Brediceanu 3

305500 Lugosch
Rumänien

www.brediceanu.org  

Corina Serendan, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 deutschland

Die Integrierte Gesamtschule Aurich

IGS Aurich
Am Schulzentrum
26605 Aurich

Deutschland

www.igs-aurich.de

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Weitere Informationen auf dieser externen Webseite (Haftung wird ausgeschlossen):

http://comenius.yannickihmels.de/

Bisher erschienene Artikel auf der Webseite:

http://www.igsaurich.de/index.php/component/content/article/9-aus-dem-unterricht/88-zurueck-vom-comenius-projekttreffen-mit-verzoegerung-auf-jeden-fall-eine-bombenstimmung

http://www.igsaurich.de/index.php/component/content/article/9-aus-dem-unterricht/40-comenius-projekt

(Von Timo Sager) 15 Jugendliche klagten am Freitagmittag in der Integrierten Gesamtschule Aurich-West über Kopfschmerzen, Schwindel und Kreislaufprobleme. Schwer verletzt wurde niemand. Die Ursache für die Gasentwicklung ist vermutlich gefunden.

Aurich - Nach dem Gasunfall an der IGS Aurich-West am Freitagmittag ist ein Schüler zur Beobachtung ins Emder Krankenhaus gekommen. 14 Jugendliche konnten im Laufe des Nachmittages nach Hause gebracht werden, weil die körperlichen Beeinträchtigungen von selbst verschwanden. Sie hatten über Kopfschmerzen, Schwindel und Kreislaufprobleme geklagt hatten, nachdem sie ihren Klassenraum betreten hatten. Die herbeigerufenen Rettungskräfte betreuten die Schülerinnen und Schüler bei der Schule. Das Gebäude wurde geräumt.

Die IGS war am Freitagnachmittag noch abgesperrt. Die Feuerwehr war mit etwa 50 Leuten vor Ort, um die Art des Gases zu analysieren und die Ursache zu finden. Nach Angaben von Feuerwehrsprecher Gerhard Samuels verdichtet sich die Vermutung, dass die Verwendung eines Reinigungsmittels in einem Abfluss zu einer chemischen Reaktion geführt habe, bei der das Gas entstanden sei.

Eltern, die sich wegen des Vorfalls Sorgen um die Gesundheit ihrer Kinder machen, können ein Info-Telefon des Landkreises unter 04941/19222 erreichen.


Dieser Artikel  und das Artikelfoto wurden dem Online-Archiv der OZ Online entnommen:

http://www.oz-online.de/-news/artikel/115340/Nach-Gasaustritt-Ein-Schueler-im-Krankenhaus

Bilder: Fiks/Boschbach Text: Timo Sager

 

Der Unterricht findet am Montag wie gewohnt statt!

Referendare-innen des Studienseminars Leer(TI) Das Studienseminar Leer bietet seinen Referendaren im Rahmen ihrer Ausbildung immer einen ‚Aurich-Tag‘. Dann besuchen Sie am Vormittag die Integrierte Gesamtschule Aurich-West und am Nachmittag die Ostfriesische Landschaft.

So begrüßten wir in der vergangenen Woche wieder 19 Referendare in Begleitung von unserem Kollegen Stefan Ulrichs, der als Fachleiter für besondere Aufgaben und Niederländisch am Studienseminar Leer tätig ist.

Neben einer Einführung und Präsentation über die IGS Aurich-West und die Schulform der Integrierten Gesamtschule standen Einblicke in den Unterricht und Workshops zu Fragen der Differenzierung und Leistungsmessung an dem Vormittag auf dem Programm. In einer Abschlussrunde stellten die Referendare noch einmal ihre Eindrücke und Erfahrungen des intensiven Programms dar, bevor es dann zur Teetafel in die Landschaft ging. Der Dank gilt allen Beteiligten, die durch ihre Gastfreundschaft und ihren Einsatz unsere Schule nach außen positiv dargestellt haben.

Wir erwarten im Frühjahr die nächste Gruppe von Referendaren als ‚critical friends‘ bei uns zu ihrem nächsten Besuch und freuen uns über die Unterstützung durch Kolleginnen und Kollegen. 

Die Schülervertretung der IGS

 

Projekttag der neuen Schülervertretung 2015

(GZ) Am 9. November fand ein Projekttag für die neue Schülervertretung statt. Die SV-Beraterin Frau Gerz hatte neben den beiden Schülersprechern  und den Mitgliedern im Schulvorstand auch die weiteren Schülervertreter in der Gesamtkonferenz dazu eingeladen, insgesamt nahmen 10 Schüler und Schülerinnen an dem Projekttag teil.

Zunächst beschäftigten sich die Teilnehmer und Teilnehmerinnen mit den gesetzlichen Grundlagen der SV, ihren Rechten und Pflichten. „Alle Schülervertreterinnen und Schülervertreter können von den Schülerinnen und Schülern mit der Wahrnehmung ihrer Interessen beauftragt werden“ heißt es zum Beispiel in § 80/5 des Niedersächsischen Schulgesetzes. Dieser Satz wurde zum Anlass genommen, den Begriff „Interessen“ zu klären. „Guter Unterricht, gute Lehrer, annehmbare räumliche Bedingungen, gutes Essen und Getränke insbesondere an Tagen mit Nachmittagsunterricht, ein gutes soziales Klima“ , so formulierten die Teilnehmer ihre Interessen als Schüler.

Ein weiteres Thema waren die verschiedenen Gremien innerhalb der Schule und darüber hinaus: Klassenschülerschaft, Schülerrat, Gesamtkonferenz-vertreter, Mitglieder im Schulvorstand, Stadt,- Kreis - und Landesschülerrat: eine Vielzahl verwirrender Begriffe galt es zu klären.

Die wichtigste Frage an diesem war: mit welchen Themen will sich die SV in den nächsten Monaten schwerpunktmäßig beschäftigen? Es kristallisierte sich heraus: das Thema „Essen und Trinken“ beschäftigt viele Schülerinnen und Schüler. Oft wird der Wunsch nach einem Kiosk laut. Dazu wurden Vorschläge erarbeitet: Gesunde Ernährung, aber auch ab und zu Süßes sowie Fairtradeprodukte sind Stichworte dazu. Im Ernährungs-ausschuss sollen diese Vorstellungen eingebracht werden.

Darüber hinaus möchte sich die SV für ein soziales Projekt engagieren. Welches dies sein soll, wurde noch nicht entschieden. Alle wollen sich informieren, erst dann wird endgültig beschlossen.
Der Kontakt zwischen der SV und den anderen Schülerinnen und Schülern soll verbessert werden: Im Forum neben dem Hausmeisterbüro wurde bereits ein Briefkasten angebracht. Dort können Anfragen und Wünsche an die SV abgegeben werden.

Eine andere Idee: Wenn für Projekte Plakate oder andere Materialien  angefertigt werden, soll dies öffentlich bekannt gemacht werden, so dass andere Schüler sich daran beteiligen können.

Und last but not least werden die Schülersprecher Tobias Schuster und Melina Martens einen Gesprächstermin mit Herrn Quest vereinbaren: die neue SV will sich vorstellen, mit dem Schulleiter ins Gespräch kommen und die Vorstellungen, die während des Projekttages entwickelt wurden mit ihm diskutieren.

Die Bilanz am Ende des Vormittags war durchweg positiv: man hatte sich besser kennengelernt, produktiv gearbeitet und konkrete Pläne für die weitere Arbeit gemacht. Gute Voraussetzungen für eine erfolgreiche Arbeit, die auch Spaß machen soll.

 

Alle Schuelervertreter

Namen von links nach rechts:

Nico Dirks (Schulvorstand und Geko),

Saskia Sievers (Schulvorstand und Geko)

Melina Martens (Schülersprecherin und Geko)

Tobias Schuster (Schülersprecher und Geko)

Jan-Niklas Janssen (Schulvorstand und Geko)

Marvin Degner (Geko)

Vanessa Dirksen (Geko)

Fabienne Holzenkämpfer (Schulvorstand und Geko)

Finja Mudder (Geko)

Patrick Stark (Geko)

  • Alle_Schuelervertreter

Kontaktmöglichkeit

  Schülersprecher

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

 

 

JSN Epic is designed by JoomlaShine.com