(TG) Dezember 2020, Corona-Lockdown-Light: Obstwiese Oberstufengebäude, anwesende Personen: Rolf Runge und Tanja Gawlich.

Besondere Umstände erfordern besondere Bedingungen bei der Umsetzung für das noch ausstehende Teil des Abschiedsgeschenkes der Kolleginnen und Kollegen für den im Sommer pensionierten Oberstufenkoordinator Alfons Heuermann, einen Apfelbaum pflanzen.

Während seiner 38 Jahre im Schuldienst hat Alfons mit Sicherheit den einen oder anderen Augenblick genutzt, die Apfelbäume auf der Obstwiese im Wechsel der Jahreszeiten zu betrachten, auch die zahlreichen Schülerinnen und Schüler, Kolleginnen und Kollegen, die kamen und gingen oder blieben.

Die Obstwiese ist viele Jahre vom ehemaligen Kollegen Rolf Runge mit Liebe, Engagement und Fachwissen betreut worden und so war es nun klar, dass der mit der Aufgabe betreut wurde, den Apfelbaum auszusuchen. Und natürlich sollte es nicht irgendein Apfelbaum sein, sondern etwas Besonderes: der Falstaff. Benannt nach einer Figur aus einem Werk Shakespeares, erfüllt diese Sorte ganz besondere Eigenschaften: Von der Royal Horticultural Society (RHS) ausgezeichnet, gehört er zu den Pflanzen, die einen Garten erheblich aufwerten und zugleich unproblematisch anzubauen sind. So lässt sich der Falstaff unter verschiedensten schwierigen Bedingungen kultivieren und seine Widerstandsfähigkeit sorgt stets für eine gute Ernte. Seine Blüten sind hellrosa und die reife, orangegelbe Frucht hat ein intensives, süß-säuerliches-saftiges Aroma. Auch nach der Ernte lässt sich der Falstaff noch lange lagern, ohne an Qualität einzubüßen.

Wir wünschen dem edlen Bäumchen einen guten Start ins „Schulleben“, hoffen auf einen Event zur Apfelblüte im Frühjahr und eine reiche Ernte in den kommenden Jahren!

Baum pflanzen

 

  • Alfons_Heuermann
  • Baum_pflanzen
  • Baumsorte
  • Rolf_Runge
  • Tanja_Gawlich
JSN Epic is designed by JoomlaShine.com