(HO) Für alle neigt sich zuverlässig im Sommer das Schuljahr dem Ende zu, für einige geschätzte Kolleginnen diesmal auch das Arbeitsleben: Die IGS Aurich verabschiedete am 21. Juli Karin Gerz, Dagmar Gumbrecht und Mareka Hillerns in den Ruhestand. Das Ganze musste coronabedingt mit etwas mehr Abstand stattfinden als gewohnt, doch alle Beteiligten wussten auf ihre herzliche und berührende Art die Distanz zu überwinden.

Karin Gerz, ihres Zeichens Schulsozialpädagogin und mit 27 Dienstjahren in Aurich mit Fug und Recht als IGS-Urgestein zu bezeichnen, sagte schon vor Beginn der Kollegiumsversammlung am letzten Schultag vor den Ferien auf ihre Art und Weise „Tschüss!“, indem sie in einer E-Mail die persönlichen Sternstunden ihres Arbeitslebens noch einmal Revue passieren ließ. Uns wird sie als stets besonnene und kreative Sozialpädagogin in Erinnerung bleiben, die immer ein offenes Ohr und eine gute Idee hatte, wenn es mal irgendwo „hakte“.

Gute Ideen künstlerischer Art hatte auch Dagmar Gumbrecht in ihrer Zeit an unserer Schule. Dass man bei solchen Gelegenheiten auch immer wieder Neues über vermeintlich bekannte Kolleg*innen erfährt, wurde klar, als Schulleiterin Dorothee Göckel zu berichten wusste, dass Dagmar sich in früheren Jahren um den Reitsport an der Schule verdient gemacht hat. Wer hätte das gewusst? Ihr Fachbereich jedenfalls verabschiedete sie gebührend mit rosa Konfettiregen.

Nur kurz an unserer Schule, aber nicht minder Spuren hinterlassen hat Mareka Hillerns, die als freiwillige Förderlehrkraft vielen lernschwachen Kindern Chancen geschenkt hat, zu einem guten Schulabschluss zu gelangen.

Allen Verabschiedeten sei für ihre Arbeit und ihr Engagement herzlich gedankt!

IMG 6368

  • IMG_6337D
  • IMG_6343
  • IMG_6348D
  • IMG_6353
  • IMG_6368
  • IMG_6387
  • IMG_6391
  • IMG_6400
JSN Epic is designed by JoomlaShine.com