(SL) Die 52 noch etwas müden Schülerinnen und Schüler der Klassen 10a und 10d trafen sich am Samstagmorgen um 5:45 Uhr an der Bushaltestelle am Schulzentrum, um zusammen mit ihren KlassenlehrInnen, Frau Codling, Herrn Much, Frau Sickmann und Frau Stickel die weite Busreise in das ferne England anzutreten. Untergebracht waren sie auf dem Campus der University of Kent in Canterbury. Dort konnten schon am Abend nach einer sonnigen Überfahrt mit der Fähre Calais-Dover die Häuser mit jeweils fünf Schülerinnen bzw. Schülern bezogen werden. Jedes Haus verfügt über eine eigene Küche und schon bald waren die leckersten Gerichte gekocht. Eine Seereise macht hungrig! In den folgenden Tagen standen viele interessante Punkte auf dem Programm: Nach einer Stadtführung durch Canterbury konnten sich die Schülerinnen und Schüler in der altehrwürdigen Universitätsstadt gut orientieren. Und schon am nächsten Tag ging es in die Großstadt London. Nach einer Stadtführung wurde das Fahren mit der London-tube geübt und die Stadt mit ihren Sehenswürdigkeiten erkundet.

Einen Zeitsprung stellte der Besuch des Dover-Castle dar. Hier wurden die Schülerinnen und Schüler nicht nur in die Zeit Heinrichs II. versetzt. Der Besuch der Wartime-Tunnels führte sie ebenfalls in die Zeit des 2. Weltkrieges. Dann stand das Seebad Deal auf dem Programm. Auch der zweite Besuch in London war mit einer Zeitreise verbunden. Im Natural History Museum konnten u.a. Dinosaurier bestaunt werden. Der Besuch der Kathedrale von Canterbury bildete dann den Abschluss des Aufenthalts in England. Fazit: Die weite Reise hat sich gelohnt!

Mr. HO

Aktuelle Termine

Mi 07 Dez
Fachdienstversammlungen Mathematik, Gesellschaftslehre, Naturwissenschaften und Musisch-kulturelle Bildung
Mi 14 Dez
Jahrgangsdienstversammlungen